Eilmeldung

Eilmeldung

Mathe kann Spaß machen

Sie lesen gerade:

Mathe kann Spaß machen

Schriftgrösse Aa Aa

Wie kann Mathe am Besten vermittelt werden? Es ist zweifellos eine mentale Herausforderung, aber es kann auch Spaß machen schwierige Rechenaufgaben zu lösen, wie Beispiele aus den USA, Japan und China zeigen.

Es ist der Beginn des neuen Schuljahres an der Lincoln Middle School in Santa Monica im US-Bundestaat Kalifornien. Diese 6. Klässler entdecken gerade eine völlig neue Art, Mathe zu lernen. Heute unterrichtet nicht ihr Lehrer Eric Marcos, sondern sie nutzen ein Video, produziert von einem anderen Schüler.

Das Projekt MathTrain.tv startete vor fünf Jahren, als eine Schülerin Marcos eine Email mit einer Mathegleichung schrieb, die sie nicht lösen konnte. Er kritzelte schnell einige Gleichungen auf sein neues PC-Tablet und machte ein kleines Video daraus. Die Schülerin war begeistert. MathTrain.tv ist inzwischen global bekannt und wird von Kindern aus der ganzen Welt genutzt.

Rechner gibt es heute überall und viele von uns haben aufgehört, grundlegende Rechnungen, die wir in der Schule gelernt haben, anzuwenden. Nicht so Kinder wie Taro Okamoto. Er kann sich nicht nur Zahlen, die auf dem Bildschirm erscheinen, merken. Er kann auch im Kopf Zahlen mit drei, vier, fünf und sechs Stellen ausrechnen. Was Taro macht, nennt sich Anzan oder Kopfrechnen. Er rechnet auf einem alten Rechenschieber, dem sogenannte Soroban. Der japanische Soroban stammt von einem europäischen Abakus ab und kam aus China und Korea nach Japan.

educationinjapan.wordpress.com/of-methods-philosophies/saluting-the-soroban-j-abacus/

Shanghai ist die modernste Stadt in China. Hier leben die vielversprechensten Zukunftstalente der Mathematik. Im jüngsten PISA-Test überzeugten die Schüler aus Shanghai die Prüfer. Sie erzielten Ergebnisse in Mathematik, die weit über anderen Ländern mit höheren Ausbildungsniveaus lagen.

Die Jing An Experimental School nahm an der PISA Studie teil. 40 Schüler zeigten, dass sie weltweit keine Konkurrenz zu fürchten haben. Sie lernen mehrere Stunden pro Tag, fast ohne Unterbrechung und sie sind in der Lage Probleme zu lösen, die für andere Gleichaltrige ein Rätsel sind. Was ist also ihr Geheimnis?