Eilmeldung

Eilmeldung

Mit Tomaten gegen US-Botschafter in Damaskus

Sie lesen gerade:

Mit Tomaten gegen US-Botschafter in Damaskus

Schriftgrösse Aa Aa

Anhänger des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad haben in Damaskus den Wagen des amerikanischen Botschafters Robert Ford mit Steinen, Eiern und Tomaten beworfen. Der Diplomat hatte sich mit einem Oppositionellen getroffen. Das Weiße Haus in Washington verurteilte die Attacke. US-Außenministerin Hillary Clinton sagte: “Dieser Angriff ist nicht zu entschuldigen. Er ist Teil einer Kampagne des Assad-Regimes, die Diplomaten einzuschüchtern, die Fragen stellen, was da in Syrien geschieht.”

Aktivisten berichteten, Assads Truppen hätten in der Provinz Homs mehr als 40 Zivilisten und einen desertierten Soldaten getötet. In der Stadt Homs sei eine 18-Jährige erschossen worden. Die Angaben konnten wegen der Nachrichtenblockade der Regierung nicht überprüft werden.

Seit Beginn der Unruhen im März sollen mehr als 3000 Menschen getötet worden sein. Zehntausende gelten als vermisst.