Eilmeldung

Eilmeldung

Nokia tritt erneut auf die Sparbremse

Sie lesen gerade:

Nokia tritt erneut auf die Sparbremse

Schriftgrösse Aa Aa

Der finnische Handyhersteller Nokia will zusätzliche 3500 Stellen streichen. Außerdem soll eine Fabrik in Rumänien ganz geschlossen werden. Nokia reagiert damit auf wachsenden Konkurrenz- und Kostendruck.

Erst im April hatte der Konzern ein 1-Milliarden-Euro-Sparprogramm angekündigt. Nokia trennt sich möglicherweise auch von Standorten in Finnland, Ungarn und Mexiko.