Eilmeldung

Eilmeldung

Pakistan will keinen Druck aus Washington

Sie lesen gerade:

Pakistan will keinen Druck aus Washington

Schriftgrösse Aa Aa

Der pakistanische Regierungschef Yousuf Raza Gilani hat die USA aufgefordert, bei der Suche nach Islamisten nicht weiter Druck auf Pakistan auszuüben. Die USA müssten aufhören, Pakistan für die instabile Lage in der Region verantwortlich zu machen. Gilani betonte, seine Regierung arbeite nicht mit islamischen Terroristen zusammen.

Das Verhältnis zwischen den beiden Ländern hatte sich verschlechtert, als das Pentagon Islamabad vorwarf, mit dem radikalislamischen Hakkani-Netzwerk gemeinsame Sache zu machen.

US-Außenministerin Hillary Clinton forderte Islamabad auf, gegen das Netzwerk vorzugehen.

Offiziell sind Pakistan und die USA Verbündete im Kampf gegen den Terror.

In Pakistan wird die Stimmung unterdessen immer USA-feindlicher. Die Polizei stoppte einen Protestmarsch zum amerikanischen Konsulat in Karachi. Demonstranten hatten hier vor zwei Tagen eine amerikanische Flagge verbrannt.