Eilmeldung

Eilmeldung

Startschuss der ersten Testphase für chinesische Raumstation

Sie lesen gerade:

Startschuss der ersten Testphase für chinesische Raumstation

Schriftgrösse Aa Aa

Von der Wüste Gobi aus hat China ein Raummodul ins All geschossen. Publikumswirksam wählte Peking als Zeitpunkt zwei Tage vor dem nationalen chinesischen Feiertag. Im vergangenen Jahr war an diesem Tag eine Mondsonde ins All gestartet.

Die Rakete “Tiangong 1” -übersetzt “Himmelspalast” – soll erstmals mit Tests und Andockmanövern ein ehrgeiziges Vorhaben vorbereiten: Bis 2020 will China eine eigene Raumstation aufbauen.

Anfang November wird zunächst das unbemannte Raumschiff “Shenzou 8” ins All folgen. Ferngesteuert soll es versuchen, ans Modul anzudocken. Gelingt das Manöver, werden im nächsten Jahr Astronauten auf die Testplattform geschickt.