Eilmeldung

Eilmeldung

Französische Hochgeschwindigkeitszüge für Marokko

Sie lesen gerade:

Französische Hochgeschwindigkeitszüge für Marokko

Schriftgrösse Aa Aa

Marokko erhält als erstes Land in Afrika und der arabischen Welt eine Hochgeschwindigkeitsbahn.

König Mohammed VI. und Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy waren zum Start der Bauarbeiten in Tanger.

An dem Vorhaben sind maßgeblich Unternehmen der ehemaligen Kolonialmacht Frankreich beteiligt, wie die Eisenbahngesellschaft SNCF und der Transportkonzern Alstom.

Die Hochgeschwindigkeitszüge sollen zwischen den Städten Tanger, Rabat und Casablanca verkehren.

Ein Video zeigte schon einmal, wie der Bahnhof Tanger im Dezember 2015 aussehen soll, wenn alles nach Plan läuft.

Die Bahnlinie soll später von Casablanca in die Touristenzentren Marrakesch und Agadir sowie von Rabat in Richtung Osten nach Fes und Oujda verlängert werden.