Eilmeldung

Eilmeldung

Kämpfe und Proteste in Syrien halten an

Sie lesen gerade:

Kämpfe und Proteste in Syrien halten an

Schriftgrösse Aa Aa

Erneut haben Zehntausende Menschen in Syrien gegen die Machthaber demonstriert. Ihr Unwille richtete sich aber auch gegen die Außenwelt – jedenfalls gegen Teile der Außenwelt wie Russland, das im Weltsicherheitsrat jede Bestrafung der Regierung unmöglich macht.

Auch Kämpfe toben weiterhin: In der Stadt Rastan steht die Armee Soldaten gegenüber, die auf die Seite der Regimegegner übergelaufen sind. Die Regierung nennt auch diese Gegner Terroristen und gibt an, sie habe ihnen hohe Verluste zugefügt.

Nach Angaben der syrischen Opposition gibt es inzwischen mehrere Tausend Deserteure. Von diesen Überläufern erhofft sie sich wertvolle Unterstützung im Kampf gegen die Machthaber.

Die Proteste gegen das Regime von Staatspräsident Baschar Assad dauern schon über ein halbes Jahr an. Nach UNO-Angaben sind in dieser Zeit weit über zweieinhalbtausend Demonstranten getötet worden.