Eilmeldung

Eilmeldung

Auf den Tag genau vor 54 Jahren: der kleine Sputnik 1 im All

Sie lesen gerade:

Auf den Tag genau vor 54 Jahren: der kleine Sputnik 1 im All

Schriftgrösse Aa Aa

Am 4. Oktober 1957 genau um 19 Uhr 28 verlässt der kleine Satellit Sputnik 1 mit der Trägerrakete R-7 das Kosmodrom von Baikonur. Mit diesem ersten künstlichen Erdsatelliten – Sputnik bedeutet Begleiter (der Erde) – beginnt das Zeitalter der Raumfahrt. Sputnik war 83,6 Kilo schwer und hatte einen Durchmesser von 58 cm. Doch dieser kleine Satellit löste im Westen den sogenannten “Sputnik-Schock” aus, da er im kalten Krieg die technischen Fähigkeiten der Sowjetunion unter Beweis stellte, mit Raketen jeden Punkt der Erde zu erreichen. Sputniks Trägerrakete R-7 war eine weiterentwickelte Interkontinentalrakete.
Nach 1.400 Erdumrundungen und 70 Millionen zurückgelegten Kilometern verglühte Sputnik beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre am 4. Januar 1958. Doch zuvor konnten Millionen Menschen überall auf der Welt die piepsenden Signale des kleinen Sputnik 1 empfangen.

Wenn Sie sich den Start von Sputnik nochmals anschauen wollen:
www.ina.fr

Auch an einem 4. Oktober: Unabhängigkeitserklärung Belgiens (von den Niederlanden) (1830), Erste Reise des Orient Express (1883), Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland, in die sich hunderte DDR-Bürger geflüchtet hatten, wird geschlossen (1989), Absturz einer El-Al-Frachtmaschine in einem Vorort von Amsterdam tötet 47 Menschen (1992).

Am 4. Oktober geboren: Horst Jansson (1935), Susan Sarandon (1946), Julien Clerc (1947), Rezzo Schlauch (1947), Christoph Waltz (1956), Alicia Silverstone (1976), Sara Forestier (1986).