Eilmeldung

Eilmeldung

Degas und das Ballett in der Royal Academy of Arts

Sie lesen gerade:

Degas und das Ballett in der Royal Academy of Arts

Schriftgrösse Aa Aa

Die Ballettbilder des Franzosen Edgar Degas sind weltweit bekannt, thronen auf Pralinenschachteln und als Kalenderblätter in Wohnzimmern. Dass noch viel mehr hinter den hübschen Tänzerinnen steckt, nämlich ein moderner, für seine Zeit bahnbrechender Stil, untersucht derzeit eine Ausstellung in der Londoner Royal Academy of Arts. Degas wollte Körper, Raum und Bewegung auf eine neue Weise spürbar machen. Bei seinen Studien benutzte er auch die damals aufkommenden neuen Medien Fotografie und Film. Die Ausstellung vereint über 85 Werke des Künstlers von 1870 bis 1912. Gemälde sind dabei, Pastelle, Skulpturen und Fotographien.