Eilmeldung

Eilmeldung

Druck auf Jemens Regime wächst

Sie lesen gerade:

Druck auf Jemens Regime wächst

Schriftgrösse Aa Aa

In Sanaa haben erneut Tausende Demonstranten Präsident Ali Abdullah Saleh zum Rücktritt aufgefordert. Frauen und Kinder gossen von den Fenstern und den Dächern Wasser auf die Aktivisten – im Jemen ein Zeichen von Unterstützung.

Die Proteste hatten Mitte September begonnen, nachdem Sicherheitskräfte 26 Menschen getötet hatten. Der Demosntrant Jamil al Asbahi forderte, “wir im Jemen sind auf die Straße gegangen, um die Verhaftung des Kriminellen Ali Abdullah Saleh und seiner Helfershelfer zu fordern. Denen soll der Prozess gemacht werden.”

Saleh al Sormi erinnerte sich, die Kundgebung sei Teil einer Serie von Protesten, um das Regime zu stürzen. Er verlange, dass Saleh für alles Blutvergießen und die Schandtaten der vergangenen Jahre verurteilt werde.

Mitglieder des Militärs standen am Straßenrand und verfolgten die Proteste. Die Menge skandierte: “Die Armee soll die Revolution abschirmen!”

Auch im Ausland wird der Druck auf das Regime größer. Am Freitag appellierte Washington an den Präsidenten, die Macht im Jemen abzugeben.