Eilmeldung

Eilmeldung

Fiat kehrt Industrieverband Cofindustria den Rücken

Sie lesen gerade:

Fiat kehrt Industrieverband Cofindustria den Rücken

Schriftgrösse Aa Aa

Der italienische Autobauer Fiat hat angekündigt, Anfang kommenden Jahres den Arbeitgeberverband Cofindustria zu verlassen. Fiat hatte bereits im Juni verlauten lassen, dem größten italienischen Industrieverband den Rücken kehren zu wollen. Jetzt machte Fiat-Chef Sergio Marchionne also Ernst. In einem Brief an Cofindustria schreibt Marchionne, das wirtschaftliche Umfeld in Italien sei zu unsicher, die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens daher bedroht. Fiat wie auch die Nutzfahrzeugsparte Fiat Industrial würden zum 1. Januar 2012 austreten.

Das Turiner Unternehmen hatte im vergangenen Jahr einen Umsatz von fast 10 Milliarden Euro. Die rund 63 000 Mitarbeiter in Italien sind auf 44 Werke im ganzen Land verteilt.

Marchionne drohte auch damit, Produktionsstandorte ins Ausland zu verlagern. Zugleich kündigte der Konzern an, sowohl einen Geländewagen als auch den neuen Motor für den Alfa Romeo in Italien bauen zu wollen. Arbeitgeberverbände kritisierten den Schritt von Fiat scharf, das Unternehmen wolle niedrigere Löhne durchsetzen, so die Gewerkschaften.