Eilmeldung

Eilmeldung

Gewaltsame Auseinandersetzungen bei Protesten in Athen

Sie lesen gerade:

Gewaltsame Auseinandersetzungen bei Protesten in Athen

Schriftgrösse Aa Aa

In der griechischen Hauptstadt Athen ist es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen demonstrierenden Studenten und der Polizei gekommen. Tausende Studenten waren auf die Straße gegangen, um gegen die Sparmaßnahmen der Regierung zu protestieren. Ein zunächst friedlicher Marsch zum Parlament artete in Gewalt ein, die Polizei stetzte Tränengas ein.

Ein junger Student, der seinen Namen nur mit Dee angibt, klagt, es gebe nicht genug Bücher, nicht genug Professoren an den Universitäten. Deshalb sei er heute hier und demonstriere.

Rentner Chaginikolaou Sotiris erklärt: “Die Situation im Land ist schlimm. Ich bin 76 Jahre alt und so etwas habe ich noch nicht erlebt. Nicht einmal die Zeit der deutschen Besatzung war so schlimm.”

Am 5. Oktober soll es erneut einen Ausstand des öffentlichen Sektors geben, am 19. Oktober einen Generalstreik.