Eilmeldung

Eilmeldung

US-Polizei lässt Demonstranten frei

Sie lesen gerade:

US-Polizei lässt Demonstranten frei

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Bewegung “Occupy Wallstreet” weitet sich aus. Nach mehr als zwei Wochen andauernden Demostrationen haben sich auch Menschen in Chicago, San Francisco und Pittsburgh den Protesten gegen die Macht der Banken angeschlossen. In Los Angeles verbrachten Dutzende Aktivisten die Nacht im Freien – wie schon die Bewegung der “Indignados” in Madrid.

“Wir sind es müde und haben es satt, dass Banken Geld von uns und unseren Freunden stehlen,” beschwert sich eine Demonstrantin. “Wir verlieren unser zu Hause sowie unsere Arbeit und unsere Sozialleistungen werden gekürzt. Wir sitzen alle im gleichen Boot.”

In New York ließ die Polizei fast alle 700 Demonstranten wieder auf freien Fuß, die am Vortag die Brooklyn Bridge blockiert hatten.

Der Demonstrationszug mit rund 1500 Teilnehmern gehörte ebenfalls zur Aktion “Occupy Wallstreet”. Bisher hatte sich der Protest auf den Finanzbezirk beschränkt. In der kommenden Woche wollen sich auch Lehrer und Gewerkschaften anschließen.