Eilmeldung

Eilmeldung

"Amanda !" - Unterstützer in Seattle erleichtert

Sie lesen gerade:

"Amanda !" - Unterstützer in Seattle erleichtert

Schriftgrösse Aa Aa

Freispruch! Sie wissen nicht so recht, ob sie sich freuen dürfen – immerhin geht es auch um eine junge Frau, die auf brutale Weise ihr Leben verloren hat. Dann entlädt sich die Spannung in Seattle aber doch – mehr als zehn Stunden lang hatten zwei Richter und sechs Geschworene in Perugia, Italien, über die Berufung im Mordprozess gegen die Amerikanerin Amanda Knox und den Italiener Raffaele Sollecito beraten, bevor sie das Urteil um etwa 22.00 Uhr in Perugia, Italien verkündeten.

Margaret Ralph:

“Es ist irgendwie so wie bei der Geburt meiner Kinder – ich war erschüttert, aber es war die tollste Sache der Welt. Ich habe wirklich die ganze Zeit an die Unschuld von Amanda und Raffaele geglaubt.”

Die Gruppe “Friends of Amanda” hatte eine Hotelsuite gemietet und die ganze Nacht auf das Urteil gewartet.

Ein anderer Amanda-Unterstützer, Tom Wright:

“Wir möchten der Familie von Meredith Kercher unsere Anteilnahme aussprechen für ihren unfassbaren Verlust und ihr unermessliches Leid .- wir hoffen, dieser Ausgang erleichtert sie ein wenig, wenigstens zeitweise. Unser Mitgefühl ist ihnen sicher und wir beten weiter für sie.”

Amanda Knox und Raffele Sollecito waren 2009 in einem Indizienprozess wegen des Mordes an

der britischen Austauschstudentin Meredith Kercher

zu 26 beziehungsweise 25 Jahren Haft verurteilt worden.

Knox wolle umgehend zurück nach Seattle im US-Bundesstaat Washington fliegen, so US-Medien.

mit AP