Eilmeldung

Eilmeldung

Dalai Lama darf nicht nach Südafrika kommen

Sie lesen gerade:

Dalai Lama darf nicht nach Südafrika kommen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Dalai Lama hat eine Reise nach Südafrika abgesagt. Er war dort für Freitag zum 80. Geburtstag von Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu eingeladen.

Eine Sprecherin des Dalai Lama sagte, das Visum sei schon Ende August beantragt worden, bis jetzt aber nicht erteilt. Offenbar wolle Südafrika kein Visum erteilen, aus welchen Gründen auch immer.

Südafrika pflegt enge Handelsbeziehungen zu China, das den Dalai Lama gerne weltweit geächtet wissen möchte. Besucht das geistige Oberhaupt der Tibeter

ein Land, führt das regelmäßig zu chinesischen Protesten. Auch Länder wie Deutschland sind davor nicht gefeit.

Ein Sprecher des südafrikanischen Außenministeriums sagte nur, man habe den Visaantrag ja nicht abgelehnt. Der Dalai Lama habe einfach beschlossen, seine Reise abzusagen.

Vor zwei Jahren war ein Antrag des Dalai Lama dagegen offiziell abgelehnt worden. Damals nannte Südafrika als Begründung, man wolle China nicht verärgern.

1996 empfing das Land den Dalai Lama noch – damals war Nelson Mandela Staatspräsident. Mandela hatte selbst schwer unter Unterdrückung gelitten, während der Zeit der Apartheid, der südafrikanischen Rassentrennung. Desmond Tutu ließ inzwischen wissen, das jetzige Vorgehen in Sachen Dalai Lama sei noch “schlimmer als die Apartheid”.