Eilmeldung

Eilmeldung

Dutzende Tote durch Autobombe in Mogadischu

Sie lesen gerade:

Dutzende Tote durch Autobombe in Mogadischu

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Selbstmordanschlag mit einer Autobombe sind in der somalischen Hauptstadt Mogadischu mindestens 65 Menschen getötet worden. Ein Regierungssprecher nannte mindestens 60 Verletzte.

Unter den Opfern sind offenbar viele Studenten, die sich gerade zu Prüfungen in den Regierungsgebäuden aufhielten.

Zudem Anschlag bekannte sich nach Medienangaben die radikal-islamische Al-Schabaab-Miliz, die seit Jahren gegen die Übergangsregierung des zerfallenen Staates am Horn von Afrika kämpft.

Die Rebellen waren im August von Soldaten aus der Hauptstadt vertrieben worden und hatten Vergeltungsakte angekündigt.

Militante Islamisten hatten bis Ende 2010 den Großteil Süd- und Zentralsomalias kontrolliert. Dann verlor Al Shabaab an Rückhalt in der Bevölkerung, vor allem, weil sie trotz katastrophaler Dürre in Somalia internationale Hilfe nicht zulassen wollte.

mit Reuters, afp