Eilmeldung

Eilmeldung

Merkel und Barroso beraten über Griechenlandkrise

Sie lesen gerade:

Merkel und Barroso beraten über Griechenlandkrise

Schriftgrösse Aa Aa

Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich in Brüssel mit EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso getroffen. Gemeinsam sprachen sie über Wege aus der Euro- und Griechenlandkrise. Während Barroso erneut eine starke Rolle der EU forderte, zeigte Merkel Bereitschaft an, die vom IWF geforderte Rekapitalisierung der Banken zu unterstützen.

Merkel: “Die deutsche Bundesregierung – und das hat der Bundesfinanzminister in den letzten beiden Tagen auch sehr deutlich gemacht – steht bereit, wenn notwendig eine solche Kapitalisierung der Banken durchzuführen. Wir brauchen einheitliche Kriterien. Ich denke die Zeit drängt, und deshalb sollte das auch schnell entschieden werden.”

Beide machten deutlich, dass für Griechenland eine stabile Zukunft in der Eurozone angepeilt werde.

Merkel: “Ich sehe die Notwendigkeit, dass Griechenland ein Teil des Euroraums bleibt und Griechenland muss die Chance bekommen, dass es auf die Beine kommt.”

Dafür, so Merkel, sei ihre Regierung auch bereit, EU-Verträge zu ändern, so dies notwendig werde. Auch andere Staaten der EU stehen dem positiv gegenüber, während Barroso skeptisch ist.