Eilmeldung

Eilmeldung

Spanien: Neuartiges Sonnenkraftwerk eingeweiht

Sie lesen gerade:

Spanien: Neuartiges Sonnenkraftwerk eingeweiht

Schriftgrösse Aa Aa

So könnte das Sonnenkraftwerk der Zukunft aussehen – schon heute steht es im Süden von Spanien, bei Fuentes de Andalucía. Es hat keine Solarzellen; was so aussieht, sind Spiegel, die das Licht auf den Turm in der Mitte richten und dort eine enorme Hitze erzeugen.

Damit ist die Anlage namens Gemasolar genaugenommen ein Sonnenwärmekraftwerk: Die Hitze des Tages wird gespeichert; nachts wird die Wärme abgegeben und treibt eine herkömmliche Turbine an, die dann Strom liefert. Fünfzehn Stunden ohne Sonne lassen sich so überbrücken, auch im lichtärmeren Winter.

Das Neue ist die Speicherung der Sonnenhitze in so genannten Schmelzsalzbatterien. Diese Salzbatterien sind weit wirkungsvoller als andere Wärmespeicher, zum Beispiel als das bisher meist verwendete Öl. Zum ersten Mal werden sie hier in Andalusien im Großmaßstab eingesetzt.