Eilmeldung

Eilmeldung

Tempel Chai Wattanaram von Hochwasser bedroht

Sie lesen gerade:

Tempel Chai Wattanaram von Hochwasser bedroht

Schriftgrösse Aa Aa

In Thailand bleibt die Hochwassersituation nach heftigen Monsunregenfällen und Stürmen angespannt. In der früheren Hauptstadt Ayutthaya, 100 Kilometer nördlich von Bangkok, musste die Tempelanlage Wat Chai Wattanaram geschlossen werden. Sie ist 400 Jahre alt.

Der Gouverneur der Provinz, Narong Onsaard, erklärte, die Lage sei so schlimm wie nie zuvor.

“Wir haben nicht mit diesen starken Regenfällen gerechnet, die nicht mehr aufhören wollten. Wir tun unser Bestes, dies ist ein historischer Ort, er gehört zum Welterbe der UNESCO.”

In Bangkok ist der Fluss Chao Phraya an verschiedenen Stellen über die Ufer getreten. Es wird versucht, ein Übergreifen des Hochwassers auf das Zentrum der Hauptstadt abzuwenden.

Allerdings erwarten Meteorologen einen weiteren tropischen Sturm.

Die schwersten Überschwemmungen seit Jahrzehnten haben im Königreich in den vergangenen zwei Monaten 224 Menschenleben gefordert.