Eilmeldung

Eilmeldung

Wegen Berlusconi: Wikipedia schaltet sich ab

Sie lesen gerade:

Wegen Berlusconi: Wikipedia schaltet sich ab

Schriftgrösse Aa Aa

Die italienische Ausgabe des Online-Lexikons Wikipedia ist aus Protest gegen ein neues Gesetzesvorhaben von Ministerpräsident Silvio Berlusconi vom Netz gegangen. Sollte das Gesetz verabschiedet werden, könnten Webseiten dazu gezwungen werden, kritische Inhalte zu löschen. Mitgeschnittene und der Presse zugespielte Telefonate dürften nicht mehr veröffentlicht werden.

Im Rahmen von Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen Berlusconi wegen Anstiftung zur Prostitution druckten italienische Zeitungen Mitschnitte, in denen der 75-Jährige prahlte, wie die Frauen bei ihm Schlange stünden.

Hunderte Menschen demonstrierten in Rom gegen das Gesetz und für Pressefreiheit. Einer von ihnen ist Claudio Bucci. Er erklärt: “Wir haben ohnehin schon eine Presse, die Schlagseite hat. Jetzt sollen wir auch noch eine Zensur bekommen.”

Nächste Woche wird über das Gesetz im Parlament abgestimmt.