Eilmeldung

Eilmeldung

Weitere Agentur setzt Italiens Kreditwürdigkeit herab

Sie lesen gerade:

Weitere Agentur setzt Italiens Kreditwürdigkeit herab

Schriftgrösse Aa Aa

Die Ratingagentur Moody’s hat die Kreditwürdigkeit Italiens herabgestuft. Auch den Ausblick sieht die Agentur negativ. Sie folgt damit der Herabstufung durch Standard & Poor’s vor zwei Wochen.

Regierungschef Silvio Berlusconi sprach von einem erwarteten Schritt. Die Bewertung von Moody’s lag bisher über der der anderen beiden großen Agenturen.

Italien ist mit 120 Prozent des Bruttoinlandsprodukts äußerst hoch verschuldet: Höher verschuldet ist im Euroraum nur noch Griechenland. Die Regierung hat in den letzten Wochen zwei Sparpakete durchgesetzt, die zusammen rund hundert Milliarden Euro bringen sollen.

Moody’s bezweifelt aber, dass die Sparziele tatsächlich zu erreichen sind. Dazu sei das Wirtschaftswachstum zu unsicher, ebenso die politischen Verhältnisse. Darüberhinaus sei das Vertrauen der Anleger insgesamt erschüttert: Für Italien könne es deshalb in Zukunft eng werden, wenn es sich an den Märkten Geld leihen müsse.