Eilmeldung

Eilmeldung

Moody's stuft britische und portugiesische Banken herunter

Sie lesen gerade:

Moody's stuft britische und portugiesische Banken herunter

Schriftgrösse Aa Aa

Auch der britische Bankensektor wird nun zum Sorgenkind. Die Ratingagentur Moody’s hat die Kreditwürdigkeit von insgesamt 12 Instituten im Königreich herabgestuft. Betroffen sind unter anderem die Royal Bank of Scotland, Lloyds und die Bausparkasse Nationwide. Moody’s begründete die Abstufung damit, dass die Banken in künftigen Notlagen weniger Hilfe von der Regierung erwarten könnten. Analysten allerdings können dies nicht so recht glauben. “Eher friert die Hölle ein, als dass die britische Regierung Lloyds oder die Royal Bank of Scotland pleite gehen lässt”, meint der britische Experte David Buik. “Das ist lächerlich.”

Außerdem wertete Moody’s die Bonität von neun portugiesischen Banken ab, darunter das größte Institut des Landes, die staatliche Caixa Geral de Depositos, und die größte Privatbank BCP. Die Ratingagentur verwies auf die schwachen Wachstumsperspektiven Portugals und den Anteil portugiesischer Staatsanleihen im Portfolio der betroffenen Banken.

Über die Rettung der ins Trudeln geratenen französisch-belgischen Bank Dexia berät am Samstag der Verwaltungsrat. Geplant ist, faule Kredite auszulagern, möglicherweise wird die Bank sogar verstaatlicht.