Eilmeldung

Eilmeldung

Troika-Gepräche in Athen noch nicht beendet

Sie lesen gerade:

Troika-Gepräche in Athen noch nicht beendet

Schriftgrösse Aa Aa

Griechenland kann hoffen. Zwar sind die Gespräche der EU-Troika mit der Regierung in Athen noch nicht abgeschlossen, die Auszahlung der nächsten Kredittranche an das schuldengeplagte Land ist jedoch wahrscheinlich. Aus dem IWF hieß es, man gehe davon aus, die Verhandlungen zu einem positiven Abschluss bringen zu können. Athen hatte zuvor die Gespräche über die Tranche in Höhe von acht Milliarden Euro für beendet erklärt.

Die Griechen jedoch bleiben verärgert. “Die Menschen haben recht, wenn sie über die harten Sparpakete wütend sind”, meint ein Rentner. “Dass wir in dieser Situation sind, ist die Schuld der Politiker und am Ende müssen wir unsere Wirtschaft mit diesen Maßnahmen retten.”

Der Bericht der EU-Troika wird für den 24. Oktober erwartet. Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker warnte unterdessen vor einer Staatspleite Griechenlands. Er sagte, dies hätte einen Domino-Effekt für die Eurozone zur Folge, der das weltweite Finanzsystem ins Wanken bringen würde.