Eilmeldung

Eilmeldung

Krisensitzung über Dexia-Zukunft

Sie lesen gerade:

Krisensitzung über Dexia-Zukunft

Schriftgrösse Aa Aa

Die Regierungen Belgiens und Frankreichs wollen an diesem Sonntag über die Zukunft der angeschlagenen Dexia-Bankengruppe beraten. Das sagte der belgische Ministerpräsident Yves Leterme am Samstagabend nach Krisenberatungen seines Kabinetts in Brüssel. Dazu werde der französische Regierungschef François Fillon in die belgische Hauptstadt kommen, hiess es.

“Unsere Ziele sind klar”, so Leterme, “wir wollen die belgischen Aktivitäten der Dexia-Gruppe konsolidieren, diese Aktivitäten von risikoreicheren isolieren und Lösungen, finden, die allen beteiligten Parteien zusagen.”

Der belgische Arm der Gruppe, die Dexia Banque Belgique, soll nach früheren Angaben verstaatlicht werden. Dazu soll eine “Bad Bank” für Risikopapiere geschaffen werden. Heute ist auch eine Verwaltungsratssitzung der Dexia-Gruppe geplant.