Eilmeldung

Eilmeldung

Neuseeland droht Ölpest

Sie lesen gerade:

Neuseeland droht Ölpest

Schriftgrösse Aa Aa

Schlechtes Wetter droht die Bergung eines vor Neuseeland gestrandeten Frachters zu behindern. Außerdem besteht die Gefahr, dass das Schiff auseinanderbricht und sich 1500 Tonnen Schweröl in die Bay of Plenty ergießen. Das Containerschiff “Rena” war am Mittwoch 20 Kilometer vor der Hafenstadt Tauranga am Astrolabe-Riff auf Grund gelaufen und leckgeschlagen. 30 Tonnen giftiges Öl sind bereits in den Pazifik gelangt; Pinguine, Seevögel und Robben schon in den 5 Kilometer langen Ölfilm geraten. Rund zwei Dutzend ölverklebte Tiere wurden von Tierschützern gesäubert. Die Behörden befürchten die “größte Umweltkatastrophe seit Jahrzehnten”. Das Unglücksgebiet ist ein Paradies für Seevögel, Delfine sowie Wale. Wegen der Natur und der Badestrände ist es auch bei Touristen beliebt.