Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Thailand: Schwerste Überflutungen seit 50 Jahren


Thailand

Thailand: Schwerste Überflutungen seit 50 Jahren

Seit zwei Monaten wird Thailand von heftigem Monsun-Regen heimgesucht – weite Teile im Norden und im Zentrum des Landes sind überschwemmt, fast 300 Menschen haben in den Fluten ihr Leben verloren. Nun bewegen sich die Wassermassen auf die Millionenmetropole Bangkok zu.

Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra besuchte

die antike Stadt Ayutthaya, die seit dem Wochenende unter Wasser steht. “Wir wollen so schnell wie möglich die Menschen in Sicherheit bringen. Heute ist der Befehlshaber der Armee vor Ort. Wir versuchen auch die industrielle Zone und das Hab und Gut der Menschen zu schützen,” so Shinawatra.

Den Rettungskräften zufolge fehlt es in dem Katastrophengebiet an Nahrungsmitteln und viele Menschen leiden wegen des Hochwassers an Hautproblemen und Infektionen.

Die Behörden versuchen Bangkok vor den herannahenden Wassermassen zu schützen, nach offiziellen Angaben werden 700.000 Sandsäcke benötigt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Polen: Tusk bleibt an der Macht