Eilmeldung

Eilmeldung

Traum-Halbfinale in Auckland

Sie lesen gerade:

Traum-Halbfinale in Auckland

Schriftgrösse Aa Aa

Australien gegen Neuseeland im Halbfinale der Rugby-WM: Eine Auseinandersetzung, die eigentlich schon wie ein Finale anmutet. Der zweifache Weltmeister Australien freut sich besonders über diese Begegnung. Bei einem World Cup gab es erst zwei Aufeinandertreffen der beiden, und beide Male siegten die Wallabies. Auch diesmal könnte es ein historisches Match werden:

“Die Teams kennen sich gegenseitig gut. Zwischen keinen Mannschaften gibt es mehr Geschichte als zwischen den Wallabies und den All Blacks. Und besonders historische Momente gab es beim World Cup. Es wird großartig werden”, sagte Australien-Trainer Robbie Deans.

Neuseeland kostete der Viertelfinalsieg gegen Argentienien mehr Mühe als erwartet. Der Verlust von Dan Carter machte sich deutlich bemerkbar. Seine Rolle musste Piri Weepu übernehmen, der bei der letzten Partie allein sieben Strafkicks verwandelte. Mental sind seine Spieler bereit, sagt Coach Graham Henry:

“Man muss sicher gehen, dass die Jungs am Sonntag in Topform sind und einen klaren Kopf haben. Sie haben viel gespielt, aber ich denke sie sind hier oben in guter Form.”

Zum nächsten großen Gegner könnte dann entweder Geheimfavorit Frankreich werden, oder mit Walers ein weiteres europäisches Team. Den enthusiastischen Zuschauern in Auckland wäre es auf jeden Fall zu gönnen, dass Weepu sein Team ins Finale kickt.