Eilmeldung

Eilmeldung

Wirtschafts-Nobelpreis für zwei US-Makroökonomen

Sie lesen gerade:

Wirtschafts-Nobelpreis für zwei US-Makroökonomen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Wirtschafts-Nobelpreis 2011 geht an zwei

Amerikaner. Wie reagiert die Wirtschaft, was tun die einzelnen Konsumenten oder Investoren, wenn sich Zinsen oder Gesetze ändern ? Oder auch nur ändern könnten ? Antworten auf solche Fragen ziehen die Makroökonomen aus riesigen Datenmengen.

Thomas Sargent, New York und Christopher Sims, Princeton werden gewürdigt für deren “empirische Forschung über Ursache und Wirkung in der Makroökonomie”, so die Schwedische Akademie der Wissenschaften.

Was tun mit der Weltwirtschaft, war die erste Frage an Preisträger Christopher Sims. “Mit diesem Durcheinander ? Da brauche ich erst mal viele Daten.” Und wie legt er sein Geld an ? “In bar. Und dann denke ich nach.”

“Der Preis der Reichsbank Schwedens für die ökonomische Wissenschaft zum Andenken an Alfred

Nobel”, wie der Wirtschaftsnobelpreis offiziell heißt, ist gegenwärtig mit gut einer Million Euro dotiert.

mit dpa