Eilmeldung

Eilmeldung

Berlin: Weitere Brandsätze an Bahngleisen entdeckt

Sie lesen gerade:

Berlin: Weitere Brandsätze an Bahngleisen entdeckt

Schriftgrösse Aa Aa

Die Serie der Brandanschläge auf Züge im Großraum Berlin reißt nicht ab. Am Mittwoch wurden den dritten Tag in Folge mehrere Brandsätze an Gleisen entdeckt, was zu Verspätungen bei wichtigen ICE-Verbindungen führte. Nun hat die deutsche Bundesanwaltschaft wegen des Verdachts der “verfassungsfeindlichen Sabotage” Ermittlungen eingeleitet.

Berlins Innensenator Ehrhart Körting geht davon aus, dass die Täter über umfangreiches Fachwissen verfügen. Die Frage, ob man von Terrorismus sprechen könne oder nicht, ist dabei für ihn zweitrangig: “Ob man den Begriff Terrorismus verwendet oder nicht: das, was die Täter tun, ist im höchsten Maße gefährlich, es ist schwerste Kriminalität, ganz egal, wie man es bezeichnet. Das heißt wir werden alles tun müssen, um diese Leute zu stoppen.”

Die Bahn hat eine Belohnung von 100.000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung der Täter führen. Bislang wurden in und um Berlin 16 Brandsätze sichergestellt, von denen allerdings nur zwei zündeten. Verletzt wurde bis jetzt niemand.