Eilmeldung

Eilmeldung

Kein Prozess für Strauss-Kahn wegen versuchter Vergewaltigung in Frankreich

Sie lesen gerade:

Kein Prozess für Strauss-Kahn wegen versuchter Vergewaltigung in Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa

Ex-IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn bleibt auch in Frankreich vorerst ein Prozess erspart. Die französische Justiz stellte ihre Vorermittlungen wegen versuchter Vergewaltigung der Schriftstellerin Tristane Banon aus Mangel an Beweisen ein. Der Vorwurf der sexuellen Aggression wurde hingegen anerkannt.

Dieser Tatbestand ist aber schon verjährt. Denn Banon hatte Strauss-Kahn erst in diesem Jahr für einen Vorfall vom Jahr 2003 angezeigt. Sie hatte bereits vor der Entscheidung der Richter angekündigt, dass sie bei Einstellung des Verfahrens ein weiteres Verfahren anstrengt, bei dem ein Ermittlungsrichter die Vorwürfe neu aufrollen muss.

Zuvor war Strauss-Kahn wegen versuchter Vergewaltigung eines Zimmermädchens in den USA festgenommen worden. Wegen Zweifeln an der Glaubwürdigkeit der Frau wurde das Strafverfahren dort ebenfalls eingestellt. Ein Zivilverfahren läuft aber noch.