Eilmeldung

Eilmeldung

Auf den Tag genau vor 80 Jahren: Al Capone endgültig hinter Gittern

Sie lesen gerade:

Auf den Tag genau vor 80 Jahren: Al Capone endgültig hinter Gittern

Schriftgrösse Aa Aa

Am 17. Oktober 1931 wird der Gangsterboss Al Capone in Chicago zu einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Schon mit 14 hatte der in Brooklyn geborene Alfonso Capone seine Lehrerin geohrfeigt – und war deshalb von der Schule geflogen. Als Jugendlicher in New York erhielt Capone wegen seiner Narben, die er bei diversen Schlägereien davongetragen hatte, den Spitznamen “Scarface”. Durch illegale Machenschaften wie die Organisation von Prostitution, Glücksspiel und Alkoholverkauf im Chicago der Zeit der Prohibition wurde der Kriminelle ein reicher Mann. Nach und nach kontrollierte Al Capone die gesamte Chicagoer Unterwelt, er wurde für zahlreiche Morde verantwortlich gemacht. Verurteilt wurde er schliesslich zu elf Jahren Haft wegen Steuerhinterziehung. Al Capone landete im berüchtigten Gefängnis Alcatraz in San Francisco. 1939 wurde er wegen guter Führung entlassen. Im Alter von 48 Jahren starb er im Kreise seiner Familie an den Folgen der Syphilis.

Auch an einem 17. Oktober: Gründung der Universität Greifswald (1456), Albert Einstein erreicht New Jersey in den USA auf seiner Flucht vor den Nazi (1933), Bobby Fischer gewinnt im Alter von 13 Jahren die sogenannte Schach-Partie des Jahrhunderts (1956), Polizeipräfekt Maurice Papon geht brutal gegen einen Demonstration von 30 000 Algeriern in Paris vor (1961)

Am 17. Oktober geboren: Arthur Miller (1915-2005), Rita Hayworth (1918-1987), Wyclef Jean (1969), Eminem (1972), Tarkan (1972), André Villas Boas (1977), Kimi Räikönnen (1979).