Eilmeldung

Eilmeldung

Italien: Berlusconi übersteht Vertrauensvotum

Sie lesen gerade:

Italien: Berlusconi übersteht Vertrauensvotum

Schriftgrösse Aa Aa

Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi bleibt im Amt. Der Cavaliere hat auch die 51.Vertrauensfrage in gut drei Jahren überstanden. Die linke Opposition boykottierte die erste Runde. Kurzeitig gab es deswegen Zweifel an der Gültigkeit der Abstimmung. Auch in den eigenen Reihen nimmt die Kritik am Regierungschef zu, doch am Ende stimmten 316 Abgeordnete für Berlusconi, 301 gegen ihn. Damit erreichte er knapp die absolute Mehrheit. Hätte Berlusconi die Abstimmung verloren, hätte er zurücktreten müssen.

Der italienische Ministerpräsident hat eine Schlacht gewonnen. Doch in der Bevölkerung hat Berlusconi nach Sex-Skandalen und diversen Prozessen wegen Korruption und Steuerbetrug an Rückhalt verloren. Außerdem mehren sich die Proteste gegen die Sparmaßnahmen und die Banken.

An diesem Samstag haben sich Demonstranten aus ganz Italien in der Hauptstadt Rom verabredet. Die italienischen Medien warnen, dass sich die Wut der Bürger entladen und zu schweren Ausschreitungen führen könnte.