Eilmeldung

Eilmeldung

Hollande fordert Sarkozy heraus

Sie lesen gerade:

Hollande fordert Sarkozy heraus

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich haben die Links-Wähler Francois Hollande als Präsidentschaftskandidaten aufgestellt. Er wird bei dem Urnengang im kommenden Frühjahr den konservativen Amtsinhaber Nicolas Sarkozy herausfordern.

Der 57-Jährige gewann die Stichwahl mit rund zwölf Prozentpunkten Vorsprung deutlich vor seiner Mitbewerberin Martine Aubry.

Er erklärte: “Ich habe die Sorgen, die unsere gemeinsame Zukunft betreffen, wahrgenommen: Sorgen um das Finanzchaos, der Exzess der Globalisierung, die Probleme Europas und die Umweltgefahren. Ich will unserer Nation klar machen, dass Frankreich ein neues Projekt finden kann, sogar muss, welches uns erlaubt, wieder Fortschritte zu machen.”

Nach ersten Schätzungen stimmten rund drei Millionen Links-Wähler ab. Parteichefin Martine Aubry will trotz der Niederlage im Amt bleiben. Sie rief zur Geschlossenheit der Partei auf. “Bis Samstag war es eine Debatte, Sonntag war die Wahl. Nun versammeln wir uns um unseren Kandidaten. Es gibt jetzt das französische Team des Wandels. Dieses wird nach zehn Jahren der Konservativen und fünf Jahren mit Sarkozy an der Macht ein neues Kapitel aufschlagen.”