Eilmeldung

Eilmeldung

Wieder Unruhen im Jemen

Sie lesen gerade:

Wieder Unruhen im Jemen

Schriftgrösse Aa Aa

Bei Protesten gegen den jemenitischen Präsidenten

Ali Abdullah Salih sind mindestens fünf Menschen getötet worden. Bereits am Samstag starben mindestens zwölf Menschen im Kugelhagel. Dutzende Demonstranten wurden verletzt.

Augenzeugenberichten zufolge feuerten Heckenschützen von den Hausdächern in die Menschenmenge. Im Jemen verlangen Hunderttausende seit acht Monaten den Rücktritt Salihs, der das Land seit 33 Jahren regiert.

Mit Spannung erwarten die Jemeniter die Entscheidung des UN-Sicherheitsrates.

Großbritannien hat gemeinsam mit Frankreich und den USA eine Resolution ausgearbeitet. Sie soll den 15 Mitgliedern des Sicherheitsrates am Dienstag vorgelegt werden. Die Resolution soll wie im Friedensplan des Golf-Kooperationsrats

vorgesehen, Salih zur Machtaufgabe bewegen.