Eilmeldung

Eilmeldung

L'Oréal-Milliardärin Bettencourt erhält Vormund

Sie lesen gerade:

L'Oréal-Milliardärin Bettencourt erhält Vormund

Schriftgrösse Aa Aa

Die L’Oréal Erbin Lilliane Bettencourt wird entmündigt. Ein Vormundschaftsgericht bei Paris entschied, dass die Milliardärin einen gesetzlichen Betreuer erhalten soll.

Ihre Tochter Francoise wird künftig ihr Hab und Gut verwalten, gesetzlicher Vormund wird ihr ältester Enkel Jean-Victor Meyers.

Die 88-jährige Milliardärin soll französischen Medien zufolge unter Sprachstörungen und Alzheimer leiden. Ihre Tochter versucht schon seit langem sie unter Vormundschaft zu stellen.

Bettencourt bezeichnete ihre Tochter als boshaft und kündigte an, im Falle einer Entmündigung, ins Ausland zu gehen. Ob sie ihr Vorhaben jetzt in die Tat umsetzt ist ungewiss.

Ein vergangenes Jahr erzieltes Schlichtungsabkommen wurde kürzlich gebrochen. Die Tochter warf ihrer Mutter vor, sich von ihren Freunden ausbeuten zu lassen.

Bettencourt verfügt Schätzungen zufolge über ein Vermögen von rund 16 Milliarden Euro. Sie sitzt noch im Verwaltungsrat des Kosmetikkonzerns L’Oréal.