Eilmeldung

Eilmeldung

Warum gab es nur in Rom solche Gewalt bei den Protesten?

Sie lesen gerade:

Warum gab es nur in Rom solche Gewalt bei den Protesten?

Schriftgrösse Aa Aa

Die Frage treibt nicht nur Italien um. 
 
Warum nahm die Polizei zunächst nur 12 Personen fest, warum kam sie so spät und wurde selbst mit vielen Verletzten zum Opfer?
 
Nachdem der “Schwarze Block” die Demonstration für sich vereinnahmen konnte, hat die Polizei an diesem Montag Razzien im linksanarchistischen Milieu gestartet. Wie sich herausstellte, waren die Krawallmacher ungehindert nach Rom gereist, bestens organisiert und hatten sich unbemerkt in die Kundgebung gemischt. Sie hatten laut Agenturberichten sogar Plastiktüten mit Wurfmunition und ähnlichem an mehreren Standorten deponiert.  
 
Innenmininister Maroni, der selbst wegen mangelnder Prävention in der Kritik steht, verkündete, er habe Bildmaterial angefordert, das genau ausgewertet werden solle. Die Gewalttäter, die wahre Kriminelle seien, würden für ihre Taten mit beispielgebenden Strafen bezahlen.
 
In Polizeikreisen wurden mangelnde Vorbereitung und Ausbildung für solche Fälle beklagt.   
 
Amateurvideos vom Samstag zeigen, wie selbst Demonstranten die Krawallmacher zu vertreiben versuchen. Etliche schickten der Polizei später ihre eigenen Fotos von Randalierern.
 
Regierung und rechtsgerichtete Medien waren schnell mit Kritik an der Linken und deren Polemik im Vorfeld der Demonstration zur Hand. Die linke Opposition stellte hingegen die Frage, ob die Regierung nicht bewusst die Gewalttäter gewähren ließ.