Eilmeldung

Eilmeldung

Luxusbranche: Krise? Welche Krise?

Sie lesen gerade:

Luxusbranche: Krise? Welche Krise?

Schriftgrösse Aa Aa

Die weltweite Krise macht sich nicht überall bemerkbar: Die französische Louis-Vuitton-Gruppe, sieht eine ungebrochene Nachfrage nach Luxusgütern. Sowohl im dritten Quartal wie auch in der Neun-Monats-Bilanz wuchs der Konzern zweistellig.

Bereits vergangene Woche hatte Burberry, der größte britische Hersteller von Luxusmode, Optimismus versprüht. Dagegen warnten Branchenexperten vor einer Abschwächung im kommenden Jahr.

Dies will der Chef von Cartier indes nicht so recht wahrhaben. Luxusgüter, so sagt Bernard Fornas, seien stets weniger von der allgemeinen Konjunkturlage betroffen als andere Branchen. Zwar gebe es Weltregionen, die derzeit mit Problemen zu kämpfen hätten, aber dies werde vom Boom-Kontinent Asien immer noch wettgemacht.

Diese Meinung vertritt auch das italienische Modehaus Prada. Ein Prada-Vorstandsmitglied sagte einem Magazin in Hongkong, allein die Umsätze in China dürften sich in den nächsten Jahren verdreifachen.