Eilmeldung

Eilmeldung

Auf den Tag genau vor 38 Jahren: Endlich eine Oper für Sydney

Sie lesen gerade:

Auf den Tag genau vor 38 Jahren: Endlich eine Oper für Sydney

Schriftgrösse Aa Aa

Am 20. Oktober 1973 wird das neue Opernhaus von Sydney in einer feierlichen Zeremonie vom Staatsoberhaupt Australiens, der englischen Königie Elizabeth II, eingeweiht. Das Gebäude ist eines der Symbole der Architektur des 20. Jahrhunderts, das überall auf der Welt auf Anhieb erkannt wird. Der dänische Architekt Jorn Utzon hatte 1955 die Ausschreibung für das neue Opernhaus in Sydney gewonnen. Die gekrümmten Schalen der Dachkonstruktion bereiteten bei den Berechnungen große Probleme, die Baukosten wurden am Ende um das 14fache der ursprünglich geplanten Summe überschritten. Der Architekt war an seinem Projekt nicht mehr persönlich beteiligt, als das Opernhaus mit zehn Jahren Verspätung eingeweiht wurde. Es bietet Platz für fast 6.000 Zuschauer und lockt jedes Jahr mehr als sieben Millionen Touristen an.

Auch an einem 20. Oktober: König Ludwig I. bestimmt, dass Bayern nicht mehr Baiern geschrieben wird (1825), Erste Sendung von “XY ungelöst…” mit Eduard Zimmermann im ZDF (1967), Willy Brandt erhält den Friedensnobelpreis (1971)

Am 20. Oktober geboren: Arthur Rimbaud (1854-1891), Christiane Nüsslein-Vollhard (1942), Elfriede Jelinek (1946), Tom Petty (1950), Danny Boyle (1956), Viggo Mortensen (1958), Stefan Raab (1966), Danii Minogue (1971), Snoop Dogg (1971)