Eilmeldung

Eilmeldung

Britische Polizei räumt "Travellers"-Lager

Sie lesen gerade:

Britische Polizei räumt "Travellers"-Lager

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem jahrelangen Gerichtsstreit hat die Polizei in England eine illegale Wohnwagensiedlung in der Nähe von London geräumt.

Dabei kam es zu Zusammenstößen mit den Bewohnern und Demonstranten, die sich gegen die Räumung wehrten. Wütende Bewohner des Camps warfen Steine auf die Sicherheitskräfte. Die Polizei nahm eine Person fest, gegen zwei Demonstranten setzte sie einen Taser ein.

Die Räumungsaktion begann in den frühen Morgenstunden. Eine aufgelöste Bewohnerin machte sich Sorgen um ihre Tochter und ihre Enkelkinder. Sie konnte nicht zu ihrer Hütte gelangen.

Am Montag hatten die sogenannten Travellers in letzter Instanz vor Gericht den Kampf um ihr Bleiberecht verloren.

Die Irish Travellers sind ein Nomadenvolk mit Wurzeln in Irland. Einige von ihnen hatten das Gelände in Essex, die sogenannte “Dale Farm” vor zehn Jahren gekauft. Als die Siedlung immer größer wurde, begannen die Proteste von Anwohnern.