Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland's größte Streikwelle seit Jahren

Sie lesen gerade:

Griechenland's größte Streikwelle seit Jahren

Schriftgrösse Aa Aa

Griechenland im Ausnahmezustand: Die Gewerkschaften haben zum größten Protest seit Beginn der Schuldenkrise vor zwei Jahren aufgerufen – der “Mutter aller Streiks”. 48 Stunden lang soll das öffentliche Leben zum Erliegen kommen. Die Proteste richten sich gegen die neuen Sparpläne der Regierung, die zeitgleich im Parlament beraten werden.

Am Streik beteiligen sich auch Ministerien, staatliche Unternehmen sowie Banken, Apotheken, Tankstellen und Geschäfte. Als erste starteten die Fluglotsen die Streikwelle. Der griechische Luftraum blieb einige Stunden für kommerzielle Flüge von und nach Griechenland geschlossen.

Ein Tourist berichtet: “Ich habe mich entschieden, einige Tage eher als geplant, abzureisen. Aufgrund der vielen Ausfälle war es schwierig, einen Flug zu bekommen. Jetzt bin ich in Athen und muss mich noch drei Tage gedulden, bevor mein Flug geht. Ich hoffe, dass ich dann abreisen kann.”

Ministerpräsident Giorgos Papandreou warnte die Streikenden. Griechenland befinde sich in einer Art Kriegszustand. Über das neue radikale Sparpaket soll noch heute Abend abgestimmt werden.

Auch auf den Straßen ist der Ausnahmezustand sichtbar. Seit fast zwei Wochen streikt die Müllabfuhr. In den meisten Städten liegen Zehntausende Tonnen Müll auf den Straßen.