Eilmeldung

Eilmeldung

Kenia jagt Al-Shabaab-Miliz in Somalia

Sie lesen gerade:

Kenia jagt Al-Shabaab-Miliz in Somalia

Schriftgrösse Aa Aa

Marie Dedieu, die Französin, die auf einer kenianischen Ferieninsel entführt wurde, ist tot. Das teilte die französische Regierung mit. Die 66-jährige Journalistin lebte seit über zwanzig Jahren in Kenia, sie war auf einen Rollstuhl und Medikamente angewiesen.

Die kenianische Polizei vermutet, dass Dedieu von Kämpfern der radikal-islamischen Al-Shabaab-Miliz ins benachbarte Somalia verschleppt wurde.

Kenia befürchtet wegen der Geiselnahmen von Ausländern massive Einbußen im Tourismusgeschäft.

Kenianische Truppen marschierten bereits am vergangenen Wochenende in Somalia ein und die Regierungen der beiden Länder haben sich darauf geeinigt, die Al-Schabaab-Miliz gemeinsam zu bekämpfen.

Die kenianischen Truppen wollen auch versuchen die zwei entführten Mitarbeiterinnen der Hilfsorganisation “Ärzte ohne Grenzen” zu befreien. Die Spanierinnen Blanca Thiebaut und Montserrat Serra waren vergangene Woche aus dem Flüchtlingslager Dadaab verschleppt worden.

Die Hilforganisation fürchtet, dass Kenias Militäroffensive die beiden Frauen in Gefahr bringt.