Eilmeldung

Eilmeldung

Datentransfer durch Licht

Sie lesen gerade:

Datentransfer durch Licht

Schriftgrösse Aa Aa

Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut in Berlin arbeiten an einer neuen Technologie, um Internet-Daten mit Licht zu übertragen. “Visible Light Communication” oder kurz VLC überträgt Daten ohne Kabel und WLAN-Router – die Daten werden durch Licht aus einem schnell blinkenden LED von einem Computer zum anderen übertragen.

Das in Berlin gezeigte Experiment zeigt die Übertragung von Videodaten mit einer Geschwindigkeit von 10 Megabyte pro Sekunde. Das ist bereits schneller als die meisten Menschen das Internet zu Hause nutzen können. Nach Ansicht der Wissenschaftler kann die Geschwindigkeit noch drastisch erhöht werden. Trotzdem soll VLC herkömliche Übertragungstechniken nicht ersetzen.

VLC soll vielmehr eine zusätzliche Datenübertragungsmöglichkeit bieten, vor allem an Stellen, wo Funknetze – wie zum Beispiel in Krankenhäusern – zum Einsatz kommen.

Ein Vorteil: Die LEDs lassen sich mit nur wenigen Bauteilen so präparieren, dass sie als Überträger dienen. Ein Nachteil: Sobald etwas zwischen die Lampen gerät, wenn also jemand eine Hand dazwischenhält, wird die Übertragung beeinträchtigt.

Trotzdem arbeiten die Forscher weiter an VLC und hoffen, in zwei bis drei Jahren erste Produkte auf den Markt bringen zu können.