Eilmeldung

Eilmeldung

"Jacksons Arzt war wie ein Angestellter, der für's Saubermachen bezahlt wird"

Sie lesen gerade:

"Jacksons Arzt war wie ein Angestellter, der für's Saubermachen bezahlt wird"

Schriftgrösse Aa Aa

Im Prozess gegen den Leibarzt von Michael Jackson hat ein Anästhesie-Experte 17 Beispiele aufgelistet, wie der angeklagte Dr. Conrad Murray medizinische Standards verletzt habe – vor allem durch die Gabe des Beruhigungs- und Betäubungsmittels Propofol als Schlafmittel, mehr als zwei Monate lang.

Murray habe wie ein Angestellter gehandelt, der fürs Saubermachen bezahlt werde, so Dr. Steven Shafer.

mit Reuters