Eilmeldung

Eilmeldung

PKK-Attacke: Internationale Kritik einhellig, Türkei schwört Rache

Sie lesen gerade:

PKK-Attacke: Internationale Kritik einhellig, Türkei schwört Rache

Schriftgrösse Aa Aa

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat den jüngsten Angriff kurdischer Kämpfer auf die türkische Armee von Stützpunkten im Irak aus scharf verurteilt – das sei “inakzeptabel”, so Ban. Beim schwersten Angriff der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK seit Jahren haben kurdische Kämpfer im Südosten der Türkei mindestens 24 Soldaten und Polizisten getötet und Dutzende verletzt.

Meliha Ozturk, Demonstrantin in Ankara: “Das macht uns fertig. Das muss aufhören. Wir wollen nicht abends ins Bett gehen und morgens wieder aufstehen, jedesmal mit neuen Hiobsbotschaften.” Politische Beobachter in der Türkei vermuten, der vor zwei Jahren begonnene Friedensprozess zwischen Kurden und Türken sei das Ziel der Angriffe.

Der türkische Präsident Abdullah Gül drohte: “Wer meint, er kann unser Land mit diesen Angriffen schwächen oder denkt, dass man unseren Staat so auf Linie bringen kann – der wird sehen, die Rache wird erheblich sein und nachhaltig.” Auch US-Präsident Barack Obama, Nato-Vertreter, die EU und der Irak verurteilten die PKK-Attacke. Die türkischen Streitkräfte reagierten mit Bombenangriffen auf vermutete PKK-Lager im Irak.

mit Reuters, dpa