Eilmeldung

Eilmeldung

Libyer feiern Ende des Regimes

Sie lesen gerade:

Libyer feiern Ende des Regimes

Schriftgrösse Aa Aa

Die Kämfer des libyschen Nationalrates feiern in Sirte, der letzten Stadt, in der ihnen die Anhänger Muammar al-Gaddafis erbitterten Widerstand geleistet hatten. Jetzt ist der verhasste Diktator tot, das Land soll an diesem Samstag für befreit erklärt werden. In seiner Heimatstadt war Gaddafi gestern unter bislang nicht geklärten Umständen getötet worden, Stunden zuvor war der letzte Widerstand seiner Anhänger zusammengebrochen. Auch in Tripolis feiern die Menschen den endültigen Zusammenbruch des Regimes, der sich erst mit den Bildern des Leichnams des toten Gaddafis für sie zu bestätigen scheint. Jetzt geht es um die Zukunft: In 30 Tagen soll eine provisorische Regierung gebildet werden, der Nationalrat will seinen Sitz von Bengasi nach Tripolis verlegen. Die provisorische Regierung soll dann eine verfassungsgebende Versammlung einberufen und freie, demokratische Wahlen vorbereiten.