Eilmeldung

Eilmeldung

Libyen feiert offiziell seine Befreiung

Sie lesen gerade:

Libyen feiert offiziell seine Befreiung

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Festakt in Bengasi, wo die Revolution begonnen hatte, verkündete der Übergangsrat vor tausenden jubelnden Menschen die vollständische Befreiung des Landes.

Acht Monate hatte der Aufstand gedauert. Binnen eines Monats soll nun eine provisorische Regierung gebildet werden, die bis zum Juni nächsten Jahres Wahlen zu einer verfassunggebenden Versammlung vorbereiten soll.

Der Regierungschef des Übergangsrates, Mahmud Dschibril, der seinen Rücktritt bekanntgegeben hatte, war nicht beim Festakt dabei, sondern nahm am Weltwirtschaftsforum in Jordanien teil.

Derweil geht die Jagd nach Muammar Gaddafis Lieblingssohn, dem Zweitältesten Saif al-Islam, weiter. Er gab über Satellitentelefon eine kurze Botschaft ab, in der er die Aufständischen verfluchte. Zwischenzeitlich war berichtet worden, er sei bei den Gefechten wie sein Vater und Bruder getötet worden. Nun wollen die Truppen des Übergangsrates ihn nicht weit von Bani Walid eingekreist haben.