Eilmeldung

Eilmeldung

Präsidentschaftswahlen in Argentinien

Sie lesen gerade:

Präsidentschaftswahlen in Argentinien

Schriftgrösse Aa Aa

Argentinien wählt einen Präsidenten – oder eine Präsidentin, denn Amtsinhaberin Christina Fernández de Kirchner lag in Umfragen klar in Führung, vor allem dank des kräftigen Wirtschaftswachstums im Land. Möglicherweise kann Fernández de Kirchner schon im ersten Wahldurchgang die erforderliche Mehrheit erreichen, womit eine Stichwahl überflüssig würde.

Für die Argentinier ist es ein Super-Wahlsonntag. Denn neben dem Präsidenten werden die Hälfte der Abgeordneten sowie ein Drittel der Senatoren neu bestimmt. In mehreren Provinzen stehen zudem Gouverneurs- und Regionalparlamentswahlen auf dem Programm. Fast 30 Millionen Menschen sind zur Stimmabgabe aufgerufen.