Eilmeldung

Eilmeldung

Aus für SAAB

Sie lesen gerade:

Aus für SAAB

Schriftgrösse Aa Aa

Die Zeichen für den angeschlagenen Autohersteller Saab stehen auf Sturm: es häufen sich die Alarmsignale für eine baldige Insolvenz.

So scheint die anstehende Auszahlung von Löhnen und Gehältern im schwedischen Stammsitz des Autobauers ernsthaft gefährdet.

Zuvor hatte Saabs Eigner Swedish Automobile die Vereinbarung mit den beiden chinesischen Unternehmen Youngman und Pang Da aufgelöst.

Sie galten als einzige realistische Chance auf Geld für den Neustart der Produktion nach einem halben Jahr Pause.

Ende der Woche muss nun das zuständige Gericht über den Abbruch des Sanierungsverfahren entscheiden. Gibt es dem Antrag des Zwangsverwalters darauf statt, gilt die Pleite für Saab als unausweichlich.

Saab hat seit April praktisch keine

Einnahmen mehr und ist hoch verschuldet.