Eilmeldung

Eilmeldung

Fernández de Kirchner vor der Wiederwahl

Sie lesen gerade:

Fernández de Kirchner vor der Wiederwahl

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Präsidentschaftswahl in Argentinien zeichnet sich ein Sieg von Amtsinhaberin Cristina Fernández de Kirchner ab. Ersten Hochrechnungen zufolge könnte die 58-Jährige mit einer Mehrheit der Stimmen von rund 53 Prozent bereits in der ersten Wahlrunde siegen. Damit wäre sie die erste Staatschefin mit zwei aufeinanderfolgenden Amtszeiten in Lateinamerika.

Die Argentinier haben vor allem dank des kräftigen Wirtschaftswachstums von derzeit acht Prozent Vertrauen in ihre Präsidentin. Ihr stärkster Konkurrent, der Sozialist Hermes Binner, ist laut den Hochrechnungen mit 14 Prozent weit abgeschlagen.

Besonders bei der armen Bevölkerung ist Fernández de Kirchner beliebt. Im September hat sie das Mindestgehalt um 25 Prozent auf umgerechnet rund 390 Euro erhöht. Der derzeit höchste Satz in ganz Lateinamerika.