Eilmeldung

Eilmeldung

Mehr als 200 Tote bei Erdbeben in der Türkei

Sie lesen gerade:

Mehr als 200 Tote bei Erdbeben in der Türkei

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag nach dem schweren Erdbeben im Osten der Türkei hat die Regierung die Suche nach

Überlebenden verstärkt. Bei dem Beben der Stärke 7,2 stürzten dutzende Häuser ein, mindesten 217 Menschen kamen ums Leben. In der am stärksten betroffenen Stadt Ercis verbrachten viele Menschen die Nacht in Decken gehüllt im Freien. Sie wämten sich an Lagerfeuern.

Mehr als 1200 Rettungskräfte wurden in die Provinz Van geschickt, Helfer des Roten Halbmonds begannen, Zelte für die vielen Obdachlosen aufzustellen.

Regierungschef Recep Tayyip Erdogan besuchte am Sonntag die Katastrophenregion. Er versprach, dass sich die Armee verstärkt an dem Hilfseinsatz beteiligen würde.

Unter den Trümmern werden noch viele Menschen vermutet, Experten schätzen, dass die Opferzahl auf bis zu 1000 steigen könnte.